Projektleitung: Joyful Noise - Konzertreihe

Projektleitung: Joyful Noise – Konzertreihe

Die Konzertreihe Joyful Noise bestand während 15 Jahren. Am 22. Mai 2013 fand die erfolgreiche Konzertreihe für experimentiert, zeitgenössische, quere und avantgardistische Musik einen würdigen Abschluss. Ingesamt gingen 15 Veranstaltungen in verschiedendsten Lokalitäten über die Bühne. Initiant der Reihe war Fredy Studer, Christine Weber sorgte über 10 Jahre lang für die organisatorischen, finanziellen und kommunikativen Belange.

Joyful Noise wurde 2011 mit dem Werkbeitrag Stadt und Kanton Luzern ausgezeichnet. „Mit den Konzertreihen von Joyful Noise ist es den Organisatoren gelungen, das oft elitär besetzte Genre der Improvisationsmusik an ein breites, jung-durchmischtes Publikum zu bringen. Dies vorab dank sorgfältiger Programmierung mit hohem Anspruch an Qualität und einer ausgewogenen Durchmischung international erfolgreicher Koryphäen der Szene mit jungen, aufstrebenden Schweizer KünstlerInnen. Inhaltlich ergibt sich in der Gegenüberstellung eine spannende Schnittmenge an bewährter und gleichzeitig zukunftsweisender Musik aus den Bereichen Jazz, Rock, Klassik, Pop und zeitgenössischer Improvisation“, heisst es dazu im Jury-Bericht.